Wählergemeinschaft der Samtgemeinde Heemsen

 
 

SG-Heemsen: Wie viel Feuerwehr muss wirklich sein?

Schule kein Geld viel, viel kleiner FW viel Geld!

Handlungsfeld FW

In der Samtgemeinde Heemsen bereitet mir die Pflichtaufgabe Brandschutz in finanzieller und personeller Sicht sorgen. Ich frage mich immer mehr sind die Anforderungen nicht übertrieben: Wie viel Feuerwehr muss wirklich sein?
Der Rat der Samtgemeinde Heemsen ist bereit zur Umsetzung des Brandschutzbedarfsplanes in den nächsten Jahren tief in die Tasche zu greifen. Ausbildung und Ausrüstung für die Feuerwehrleute, neue Einsatzfahrzeuge und neue Gebäude werden Millionen verschlingen. . Schließlich reagiert die Samtgemeinde mit absoluten Gehorsam wenn von ganz oben etwas angeordnet wird. Ohne über echte nachhaltige Alternativen ernsthaft nachzudenken werden die Hacken zusammengeschlagen und Vollzug gemeldet. Immer wieder hört man folgendes: die Einsatzfahrzeuge und Gebäude sind zu klein. Außerdem fehlen einige Ausrüstungsgegenstände z.B. für die technische Hilfe nach Verkehrsunfällen. Auch weil das Geld immer knapper wird ist man in etlichen Gemeinden im Landkreis schon viel weiter. Zwar ist die Samtgemeinde verantwortlich für den Brand- und Katastrophenschutz und die dafür nötige Ausrüstung. Wie diese Pflichtaufgabe erfüllt werden muss, definiert der Gesetzgeber m.E. aber nur schwammig. Die Gemeinden haben, so heißt es, Feuerwehren „in den Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit aufzustellen, auszurüsten und zu unterhalten“. Darüber, wie groß diese Leistungsfähigkeit jeweils ist, lässt sich trefflich streiten. Wie jeder wissen sollte, hat die Samtgemeinde auch noch andere Aufgaben zu bewältigen die auch richtig ins Geld gehen.
Daher ist nichts mehr tabu; nicht einmal mehr die Feuerwehr – trotz ihrer Tradition und ihrer Bedeutung für das gesellschaftliche Leben.
Auch wenn die Gemeinden Zuschüsse für Investitionen in die Feuerwehr vom Land erhalten rechtfertigt das noch lange nicht die immensen Ausgaben für unsere 6.000 Seelen Verwaltungseinheit. Müssen wir uns wirklich zu 100 % an die gesetzlichen Vorgaben halten oder können wir z.B. durch Umstrukturierung nachhaltig etwas erreichen?

Unsere Samtgemeinde beispielsweise besteht aus 7 Gemeinden bzw. Ortsteilen, die 1974 bei der Gebietsreform zusammengepresst wurden. All ihre Feuerwehren blieben damals erhalten. Dadurch verfügt unsere 6.000 – Einwohner -Samtgemeinde über sage und schreibe 6 Freiwillige Wehren mit vielen Fahrzeugen aber leider auch mit zu wenig Personal. -. Jede Wehr hat außerdem ihr eigenes Haus. Und es wird weiter gewaltig aufgerüstet. Noch winken die Ratsmitglieder immer alles durch auch weil vielen der finanzielle Überblick fehl. Geht es der Samtgemeinde wirklich finanziell so gut? Ausgeglichene Haushalte sind noch lange kein Indikator für eine solide Haushaltsführung. Schon der Städte – und Gemeindebund warnt aktuell: „Die Finanzkrise schlägt bei Gemeinden mit Verzögerung ein.“ Es wird höchste Zeit über die Einrichtung eine „Zentralfeuerwehr“ nachzudenken und dafür eine zügige Umsetzung anzustreben. Den Anfang könnte doch unsere neue designierte Bürgermeisterin auf dem Weg bringen. Wie? ... Es wird Zeit das die Politik gemeinsam mit der Verwaltung „Zielvereinbarungen“ formuliert. Nicht nur bei dem Handlungsfeld Feuerwehr benötigt die SG – Heemsen ein Umdenken bzw. Neuanfang. Ob, allerdings Frau Wöhlke als neue Bürgermeisterin einen neuen Weg einschlagen wird kann bezweifelt werden. Nicht umsonst hat Sie sich bei den beiden großen Parteien angedient. Die Belohnung für Ihre „Parteidienste“ wird  Sie am 26.06.2019 nun einfahren können.

 

(BS)

>>>ENDE<<<

 

Meldung vom 17.05.2019Letzte Aktualisierung: 21.05.2019


« zurück


Termine

WG Umfragen

B 215 – Verlegung Nienburg - Rohrsen. Wann rechnen Sie mit den ersten Spatenstich?

2027
2028
2029
2030
noch später

Ergebnisse anzeigen »

Tipps + Tricks

  • Imagefilm der Kreis WG

    Ursula Nenstedt
    Die WG stellt sich vor! Ein paar kleine herbstliche Impressionen aus unserer Heimat runden die Präsentation ab!!!
    [weiterlesen...]

  • Bewerte deinen Spielplatz ...

    Spielplatztreff ist die neue Bewertungsplattform für Spielplätze in ganz Deutschland. Hier kannst du selbst aktiv werden: Spielplätze eintragen, beschreiben, bewerten, Fotos von Spielplätzen hoch laden, nach Spielplätzen in deiner Nähe suchen und Kontakt zu anderen Spielplatzfans aufnehmen. Im Spielplatztreff-Blog dreht sich alles um das Thema Spielplätze. Der Blog informiert und regt zum Nachdenken an. Eure Themenvorschläge, Beiträge und Kommentare sind natürlich herzlich willkommen!
    Mach mit!
    [weiterlesen...]

  • NEIN zur Massentierhaltung ...

    LOGO
    Nutztierschutz trägt zum Wohl der Tiere bei, zur Gesundheit der Verbraucher, zum Erhalt der bäuerlichen Landwirtschaft und zu einer fortschreitenden Humanisierung der Gesellschaft.
    Nutztierhaltung muss sich nach den Lebensbedürfnissen der Tiere richten - und nicht umgekehrt. Dafür treten wir ein.
    [weiterlesen...]

  • Unsere lebendige Weser ...

    Weserlandschaft
    Neuigkeiten rund um die Weser ...
    [weiterlesen...]

  • Landkreis Nienburg/Weser

    Hier darf ich wohnen ...
    [weiterlesen...]

Links